Die Eiskarten vom Lieferanten kosten gar nichts, stimmt das?

Das Angebot wird nur allzu gerne unterbreitet. Wenn Sie Ihr Speiseeis exklusiv, von einen Lieferanten beziehen, dann bekommen Sie kostenlos beigestellte Eiskarten. Meist mit schönen Fotos, oft auch mit freier Preisgestaltung.

Wo und wie oft gibt es schon etwas gratis – das sollte man doch ausnützen. Gut, dann freuen Sie sich erst einmal schön. Und nach der ersten Euphorie dürfen Sie sich dann auch etwas Zeit zum Nachdenken gönnen – denn man gönnt sich ja sonst nichts !

Was Sie sich dabei überlegen ist natürlich Ihre reine Privatsache. Zusätzlich möchte ich Sie jedoch auch einladen, zu überlegen warum man Ihnen dieses Angebot macht. Neben den Nutzen für Sie wird es wohl auch einen Nutzen für den Eishersteller geben, sonst hätte er sich dieses Angebot doch nicht ausgedacht.

Bevor wir uns näher ansehen, welchen Nutzen dieser Deal für Sie bringt, würde ich vorschlagen, wir sehen uns erst einmal den Nutzen der Gegenseite, genauer an:

Sie binden sich exklusiv an diesen Hersteller, zumindest für eine Saison. Ihr gesamter Eisverbrauch ist vertraglich gesichert und verschließt zumindest für seinen Mitbewerber die Tür. Durch den Verkauf dieser Produkte unterstützen Sie den Markenaufbau Ihres Lieferanten. Hier geht es vor Allem um den Detailverkauf im Einzelhandel, dort werden die Mengen verkauft und die Margen erzielt, nicht in der Gastronomie. Ihr Standort kann genauer beobachtet werden, denn jetzt werden Sie exklusiv und direkt beliefert. Die daraus resultierenden Informationen sind für den Hersteller überaus wichtig um Ihre direkten Mitbewerber, vor Ort besser bearbeiten zu können (möchten Sie das ?). Durch den wachsenden Marktanteil von Industrieeis in der Gastronomie, wird das Eis-Angebot für die Konsumenten deutlich vereinheitlicht, was in der Konsequenz die Gewinnmargen für den Konzern verbessern wird. Das könnten wir noch weiter vertiefen, für den Kosten-Nutzen-Vergleich, würde ich es vorerst bei dieser Aufzählung belassen.

Nun aber, kommen wir endlich zum Nutzen auf Ihrer Seite:

Sie erhalten vorgefertigte, gedruckte und laminierte Standard-Eiskarten.

Bei der Stückzahl können Sie eventuell mitreden (wie sieht das aber bei der Nachbeschaffung aus, wenn die erste Ausstattung abgegriffen und zerfleddert ist ?).

Sie dürfen (aus einen kleinen Sortiment) selbst entscheiden, welche und wie viele Sorten Sie anbieten!

Könnte es vielleicht so sein, dass Sie für die Gratis – Eiskarten mit einen Teil Ihrer unternehmerischen Freiheit bezahlen ?

Die Alternative dazu könnte so aussehen:

Sie produzieren Ihr Speiseeis selbst, nach eigenen Rezepten und/oder orientiert an den Wünschen Ihrer Stammkunden. Dazu kaufen Sie das ein, was Ihnen noch fehlen sollte, wo und wie viel Sie gerade brauchen. Sie stellen Ihr Eis-Angebot so exklusiv auf, dass Ihre Gäste speziell, des außergewöhnlichen Eis-Genusses wegen, zu Ihnen kommen. Wenn dieses Konzept dann voll durchschlägt, haben Sie weitreichend freie Preisgestaltung …

Und Ihre Eis-Karte gestalten Sie natürlich so, wie es für Ihr Haus, für Ihr Angebot und für Ihre Ambitionen am besten passt.

Dazu möchte ich Sie auch auf unseren Beitrag:  Eine extra Dessert-Karte, wer braucht denn so was ?, verweisen. Hier geht es darum, die bereits verwöhnten Gäste einzuladen, in eine weitere Entdeckungsreise einzutauchen !

Ihre neue, exklusive und vor allem sehr individuelle Eiskarte ist dann unser Job, selbstverständlich nur, wenn Sie das auch wirklich möchten !

Zurück zur Startseite …

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*